Karin Seethaler Wendepunkte 

 

Achtsame Kommunikation

Wie viel ist gewonnen, wenn wir uns mitteilen und bereit sind, einander zuzuhören. 

 

"Sich gehört“ zu fühlen, entscheidet darüber, wie weit einzelne bereit sind, ihre Erfahrungen mitzuteilen und umgekehrt, wie weit einzelne bereit sind, auf andere einzugehen. Grundlage der achtsamen Kommunikation ist eine wertschätzende Grundhaltung im persönlichen Kontakt. Sie ermöglicht mehr Verbindung und Verstehen im Miteinander. Die achtsame Kommunikation wird als Instrument der Teamführung eingeübt, um sie im Praxisalltag zu integrieren. Sie ist keine Supervision, jedoch eine sehr einfach anwendbare, effektive Methode, die es ermöglicht, dass Teams freier und freudiger arbeiten sowie Paare bzw. die einzelnen Gruppenmitglieder achtsamer füreinander werden. Ich sehe meine Aufgabe darin, ein Team/eine Gruppe/ein Paar darin zu begleiten, einander zuzuhören.  Ziel der gemeinsamen Treffen ist es, das „Handwerkzeug“ mitzugeben, damit das Modell der achtsamen Kommunikation in Eigenregie praktiziert werden kann.

 

Ablauf der achtsamen Kommunikation:

  1.  Es werden die Rahmenbedingungen geklärt (Ort, Preis, Ablauf, Regeln)
  2. Vereinbarung von Terminen für ein Treffen mit allen Akteuren. Am Anfang werden 3 Termine vereinbart.  Der zeitliche  Umfang eines Termins richtet sich nach der Größe der Gruppe .
  3.  Alle weiteren Termine werden nach Prüfung des weiteren Bedarfs vereinbart.

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage unter meinem Kontaktformular oder per E-Mail.